Herren Freizeit

H/FZ: Denkwürdiges Spiel endet mit Abbruch

Die Freizeit-Herren des HFC BERLIN hatten sich für das gestrige Spiel gegen BSC Eintracht Südring viel vorgenommen. In den ersten 30 Minuten sind die HFC-Kicker gut ins Pressing gegangen und haben ein gutes Spiel gemacht.  Doch danach wendete sich das Blatt und das Spiel lief zunehmend gegen den HFC. Zur Halbzeit stand es dann schon 1:5 für den Gegner.

Aus der Pause meldete sich der HFC direkt mit dem 2:5 zurück. Beide HFC-Tore erzielte Sven. Nach mehreren fragwürdigen Entscheidungen des Schiedsrichters, die der Gegner clever ausnutzte, stand es dann irgendwann 2:12. In der 80. Minute dominierte dann die Farbe Rot: Innerhalb von gefühlten 20 Sekunden zeigte der Schiedsrichter dreimal (!) die rote Karte, jeweils an Spieler des HFC. Danach brach der Schiedsrichter das Spiel ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.