C- Junioren

C1: Spielabbruch nach 50 Minuten

0:2 gegen SC Union nach Spielabbruch.
Das Spiel wurde in der 50. Minute nach absichtlichem Nachtreten eines Spielers des SC Union abgebrochen. Der Spieler des SC Union mit der Nr.5 hat nach abgeschlossener spielerischer Aktion nachgetreten und einen Spieler des HFC unter Hinnahme eines erhöhten Verletzungsrisikos getreten und zu Fall gebracht. Nach dieser Aktion wurde die rote Karte gefordert. Da der Spieler mit der Nr. 5 bereits mehrfach aufgefordert wurde die agressive gegen die Körper der Gegenspieler gerichtete Spielweise zu unterlassen, war diese Forderung nicht unbegründet. Auch der gegnerische Trainer wurde gebeten , den Spieler zu einer angemessenen Spielweise aufzufordern. Auf Grund der nicht Anwesenheit eines Schiedsrichters und der nicht Übereinkunft der anwesenden Trainer zu dieser unsportlichen Handlung wurde das Spiel, auch zum Schutz der Spieler vor einem erhöhten Verletzungsrisiko, abgebrochen. Es ist festzuhalten, dass das Spiel zeitweise mit deutlich zu hoher Agressivität der Spieler des SC Union geführt wurde.

Über die Wertung des Spiel´s muss nun der Verband (BFV) entscheiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.